Neuer Land Rover Defender – made by Land Serwis. Defender Factory startet!

Nowy Land Rover Defender – made by Land Serwis. Startuje Defender Factory

The new Land Rover Defender – manufactured by Land Serwis. The Factory Defender has been launched.

Новий Land Rover Defender – виготовлений компанією Land Serwis. Defender Factory стартує.

Новый Land Rover Defender – изготовлен компанией Land Serwis. Defender Factory стартует.

Am 29. Januar 2016 setzte bei den zahlreichen Fans von Land Rover Defender weltweit eine echte Trauer ein. An diesem Tag rollte vom Produktionsband in Solihull das letzte Exemplar des Geländewagens, der noch am Leben zum kultigen Mythos eines für extreme Bedingungen gedachten Geländegängers wurde. Bei Land Serwis Krakau wollte niemand mit dem Abgang der Legende einverstanden sein. Dank dem während der letzten fünfundzwanzig Jahre erworbenen Wissen, der hochwertigen technischen Einrichtung und dem verfügbaren reichen Vorrat an Ersatzteilen begann das erfahrene Team die Arbeit am Projekt „Defender Factory”, im Rahmen von welchem als erster der „neu gebaute“ Defender Crew Cab Pickup limitierte Auflage Heritage entstanden war. Das Fahrzeugs wurde genau 3 Jahre nach der offiziellen Produktionseinstellung präsentiert.


– Wir reden hier nicht von einem üblichen Defender nach Renovation – sagt Piotr Kowal, der Chef von Land Serwis. – Unsere Absicht war, das Auto von Anfang an mit Einsatz von Neuteilen, Tuning-Teilen oder aber gebrauchten wenn auch vollständig renovierten Teilen zu bauen. Im Endeffekt ist ein Volant entstanden, das durch seine Ausrüstung und Möglichkeiten den neuen Exemplaren der fabrikmäßigen Produktion bei weitem überlegen ist. Bei ausgerechnet diesem Fahrzeug handelt es sich um einen Demonstrator unserer Möglichkeiten. Wir haben uns jedoch zum anspruchsvollen Ziel gesetzt, neue Defender in Abstimmung mit Kunden mit vollem Verständnis ihrer Bedürfnisse, die manchmal ganz speziell sind, bereits in der Bauetappe des Fahrzeugrahmens, zu gestalten. Wir sind doch Hersteller von Rahmen für Defender (als eine von den vier Firmen in der Welt und die einzige, die außerhalb von Großbritannien ansässig ist, mehr dazu siehe), was unser Vorteil ist. Das unterscheidet uns wesentlich von den anderen Firmen in der Welt, die Defender umbauen. Wir sind imstande, bereits in der Planungs- und Entwurfsetappe entsprechende Änderungen, Verstärkungen, Haltungen, Befestigungen usw. an der Rahmenkonstruktion vorzunehmen, die beim Einbau von Zusatztanks, einer stärkeren Aufhängung, einem anderen Motors mechanischer Winde, Kran oder Aufzug erforderlich sein können. Wichtig ist, dass wir das sogar bei einer individuellen Bestellung machen können, für Planung und Produktion von einem speziellen Rahmen ist keine Mindestmenge erforderlich. Auch bei Standardbestellung ist der Rahmen wesentlich dicker, stärker und tauchverzinkt, und er hält praktisch ewig. Egal ob Ihr Defender für den Alltag oder aber für Weltreisen gebraucht wird, ob er Sie zum Rennfahren oder aber auf die Jagd fahren soll bzw. als Kapitalanlage gedacht ist, bei uns sind Sie immer gut beraten. Wir finden schon eine optimale und bereits gut bewährte Lösung für Sie.


Der „neue“ Defender ist auf Basis von einem Exemplar Baujahr 2010, mit 2.4 Puma Motor entstanden. Wenn auch Land Serwis über einen reichen sofort verfügbaren Bestand an neuen Rahmen für Modelle mit Achsenabstand 90, 110 und 130 Zoll auf dem Lager verfügt, wurde in diesem Fall beschlossen, den originellen Rahmen, der in einem sehr gutem Zustand war, zu behalten. Der Rahmen wurde sorgfältig gereinigt, demnächst gewartet und angestrichen.


Es soll hervorgehoben werden, dass der Defender gegenwärtig der einzige Geländegänger bleibt, der aus einzelnen zusammen verschraubten Komponenten besteht. Somit ist die Reparaturtechnik ohne Schneiden und Schweißen möglich. Jeder einzelne Fahrzeugteil ist unter seiner eigenen Katalognummer geführt und ist (bzw. war) bei zugelassenen Vertriebshändlern erhältlich.


Die Sanierung umfasste auch den Motor (an welchem das ganze Kraftstoffsystem und alle mobilen Teile gegen neue Teile ausgetauscht wurden), ebenso wurden neue Kühler und Gummiteile eingebaut, das Fahrzeug wurde mit einem neuen Auspuffsystem aus rostfreiem Stahl ausgestattet. Auch das Antriebssystem wurde gründlich erneuert, z.B. wurde ein neues Reduktionsgetriebe, Antriebswellen, Differentialgetriebe an den Antriebsachsen eingebaut. Auf Wunsch des Kunden können alle Baugruppen gegen neue ausgetauscht werden, da ihre volle Palette weiterhin auf dem Markt erhältlich ist.


Grundmaßnahme beim Umbau eines Fahrzeugs „fürs Gelände” ist der Lift seiner Aufhängung, was natürlich beim „neuen” Defender, der bei Land Serwis, wo mancher Rennwagen bereits gebaut wurde, nicht unterlassen werden durfte. Die SuperGaz Aufhängung mit richtig gewählten Arbeitsmerkmalen und Beständigkeit hat nicht nur das Fahrzeug um 2 Zoll erhoben, aber auch seine Fahrbarkeit und seine Off Road Kapazitäten wesentlich verbessert. Bei Kollision mit Hindernissen stellen Reifen Goodyear Wrangler MT/R 235/85/16 mit ihren verstärkten Wolf Alufelgen eine extra Waffe dar. Kontrolle über dem Fahrzeug ist von Anfang an durch Einsatz von den vom Anfang an aus Neukomponenten gebauten Bremsen gewährleistet. Es wurden standardisierte Antriebsachsengehäuse eingebaut, auf Wunsch des Kunden sind verstärkte Versionen (HD) verfügbar.


Ein einzigartiges Fahrzeug soll ein außergewöhnliches Aussehen haben, was durch die Wahl von einem seltenen Modell mit Doppelkabine und Ladekasten gewährleistet ist. Allerdings wir ausgerechnet diese Spezifikation, am häufigsten durch Jäger gebraucht. Die gesamte Karosserie wurde auseinandergebaut und neu angestrichen (von außen und von innen), und zwar mit Lackstoff perlengrün (Grasmere Green), der ein auszeichnendes Merkmal von Defender Limited Edition Heritage ist, wobei von solch einem Detail wie die weiße Dachfarbe (Alaska white) nicht vergessen wurde. Zu Ehren der Verlassenschaft von Land Rover, und konkret dem Prototyp Serie I von 1947, amtliches Kennzeichnen HUE 166, bekam das Fahrzeug eine klassische Kühler-Attrappe, eine silberne Stoßstange vorne, breitere Kotflügel in der Aufbaufarbe und ein ganzes Set von modern anmutenden „Kleinigkeiten“ wie Türklinken, Spiegel oder vordere Scheinwerfer. Das Sahnehäubchen auf den Kuchen setzen originelle Embleme und Aufkleber, die für Finalexemplare von Defender charakteristisch sind, auf.


Dem in jedem Detail fein bearbeiteten Aufbau folgte der mit größter Sorgfalt fertiggestellte Innenraum von Pick-up, der jeden Fahrgast mit einer bei Defender unbekannten Dämmung von Außenlärm und Resonanz überraschen wird, was die in der Außenhaut der ganzen Kabine (darunter unter anderem der Tür, des Dachs und der Schotten) angebrachten Lärmdämmungsmatten Dynamat Xtreme gewährleisten. Die Deckenschalung und der Boden wurden mit einem neuen Beleg versehen, der im besonderen Auftrag gefertigt wurde, genauso wie die aus Eco-Leder genähte Autositzpolsterung. Wie es sich bei einem Rassengeländewagen gehört wurden alle Metallteile im Innenraum (Armaturenbrett, Türenpanel innen, Scheibensprossen) der Sicherheit wegen mit Raptor beschichtet, diese Schicht ist auch auf dem Laderaumboden zu finden. Bei Gelegenheit wurde das Heben und Senken von Scheiben „elektrifiziert” (sie wurden beim originellen Exemplar manuell betrieben), die Sicherheitsgurte wurden gegen neuen ausgetauscht und – um den Komfort der Reisenden zu verbessern – wurde auch die Standheizung Webasto Air Top 2000 ST eingebaut.



– An diesem Projekt haben wir viele Wochen gearbeitet. Wir haben uns bemüht, dass unser neuer Defender eine wahre Seltenheit und zugleich ein Demonstrator von unseren Technologien wird – sagt Piotr Kowal. In diesem Fall sind wir von einem sehr guten Fahrzeugexemplar ausgegangen, an welchem die Erneuerung der wichtigsten Komponenten (der Rahmen) ausreichend war, um den Fabrikzustand des Fahrzeugs wiederherzustellen. Wir jedoch imstande, auf Wunsch des Kunden ein Fahrzeug unter Anwendung von 99 % von Neuteilen auf der Basis von unseren Rahmen und den auf dem Lager befindlichen Teilen zu bauen. Wir sind imstande, ein bestimmtes, personifiziertes Fahrzeug zu bauen und dieses wesentlich vollkommener zu machen, als dies bei einem Fabrikfahrzeug der Fall ist. Im Extremfall reicht es schon, uns den Fahrzeugschein und die Kennzeichen zu bringen, auf Grund davon schaffen wir ein Auto. Je besser die Ausgangsbasis für ein Fahrzeug ist, desto niedriger sind die Produktionskosten von einem Neufahrzeug. Unsere Factory Defender haben solch eine Garantie, wie die einst in der Fabrikhalle hergestellten Fahrzeuge – 3 Jahre oder 100 Tausend Kilometer. Unsere besondere Freude an diesem Vorhaben gilt dem Umstand, dass der Defender nicht ins Museum gelangt. Dieses Fahrzeug hat die Unsterblichkeit erlangt, die er sich ja durch sein fleißiges Leben verdient hat.